Tipps zur Lagerung

Schwäbisches Landbrot, Lechtaler und Urbrot

Verzehr innerhalb von 2-3 Tagen:
Das Brot mit dem Anschnitt nach unten auf einem Holzbrett oder in einem Brottopf lagern.

Verzehr nach mehr als 2-3 Tagen:
Das Brot möglichst luftdicht in einen Gefrierbeutel verpacken und einfrieren. Beim Auftauen, in der Tüte ca. 2 Stunden bei Raumtemperatur liegen lassen. Wenn Sie gerne eine rösche Kruste wollen, dann backen Sie das Brot bei 210°C noch 3 bis 5 Minuten nach.

Elsässer

Verzehr am Abend des Kauftages:
Das Elsässer in der der Papiertüte lagern. Kurz vor dem Verzehr das Brot im auf 210 ° C (Gas: 3-4) vorgeheizten Ofen 2-3 Minuten nachbacken, aufschneiden und noch warm essen.

Verzehr einen Tag nach dem Kauf:
Das Elsässer im geschlossenen Gefrierbeutel lagern. Wichtig: Das Elsässer muß dann unbedingt nachgebacken werden. (siehe oben).

Verzehr nach mehreren Tagen:
Das Baguette im Gefrierbeutel möglichst luftdicht verpacken und einfrieren. Eine Lagerung von ca. 6 Wochen ist ohne größeren Qualitätsverlust möglich. Beim Auftauen das Brot in der Tüte ca. eine halbe Stunde bei Raumtemperatur liegen lassen und dann wie oben beschrieben nachbacken.