Was tun wir mit unserer Ware, die nach Ladenschluss übrig bleibt?

Zuerst bemühen wir uns selbstverständlich, diese Mengen so gering wie möglich zu halten. Einfach nur Wegwerfen kommt für uns schon aus sozialer und ökologischer Sicht nicht in Frage.

Deshalb geben wir unsere übrig gebliebene Ware gerne weiter - vor allem an soziale Einrichtungen wie zum Beispiel die folgenden:
- Augsburger Tafel
- SKM (Sozialdienst kath. Männer) in Augsburg
- Meitinger Tafel
- Obdachlosenverein aus Neusäß

Neben dem sozialen Aspekt spielt für uns auch der ökologische eine große Rolle: Weißgebäcke können etwa als Knödelbrot oder Semmelbrösel weiterverwendet werden, ein Teil der übrig gebliebenen Brote wird zu Tierfutter. Was nicht mehr zum Verzehr geeignet ist, geben wir an eine Biogasanlage weiter.

Denn Erfolg und Verantwortung für unsere Umwelt und Gesellschaft gehören unserer Auffassung nach zusammen.

Zurück zur Übersicht »